Allgemein

Interne Arbeitsprozesse im Hotel automatisieren, vereinfachen und optimieren

von Selina Strobel | 01.10.2019 | Lesedauer: 2 Minuten


Der Gast bucht über die digitale Gästemappe eine Zusatzleistung oder einen Service. Dieser Auftrag wird automatisch an den richtigen Mitarbeiter im Hotel geleitet und kann von diesem postwendend ausgeführt werden. Das ist ein automatisierter, vereinfachter und optimierter Prozess. So können große Mengen an Routine-Serviceanfragen der Gäste sehr effizient und zielführend erledigt werden. Interne Transaktionen werden automatisiert und der Gast direkt in den Prozess mit eingebunden. Die Mitarbeiter haben dadurch mehr Zeit für ihre Gäste und werden optimal bei der persönlichen Gästebetreuung unterstützt.


Doch was muss getan werden, um die internen Prozesse zu optimieren? Welche Schritte sind absolut notwendig? Und wieso sollten Hotels gerade jetzt in digitale Lösungen für automatisierte Prozesse investieren? 


Im April 2019 gab es in der Hotellerie laut Agentur für Arbeit bundesweit insgesamt 8.111 unbesetzte Stellen. Auf 13.690 gemeldete Ausbildungsstellen kamen nur 4.018 Bewerber und laut Branchenreport des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) sehen mittlerweile 67,7 Prozent der Unternehmer in der Gewinnung von qualifiziertem Personal die größte Herausforderung. 


Es wird also höchste Zeit alternative Lösungen in Betracht zu ziehen, die den Personalmangel auffangen und die internen Prozesse automatisieren. So haben Ihre Mitarbeiter wieder mehr Zeit für Ihre Gäste.


In unserem Whitepaper erfahren Sie anhand eines Best Practice Beispiels, wie Sie die Kommunikation zwischen Ihren Mitarbeitern verbessern, die Zufriedenheit Ihrer Gäste steigern, all Ihre Transaktionen transparent dokumentieren und durch automatisierte Prozesse Kosten sparen.


Zum Whitepaper